Neben Sekundärschäden der Haut wie Hyperkeratosen und Clavi (Schwielen und Hühneraugen) gehören Erkrankungen der Nägel zum Hauptaufgabengebiet des Podologen (Fußpflegers) in Zusammenarbeit mit dem Dermatologen.

Im Folgenden möchte ich Ihnen auf dieser Seite ein paar der häufigsten Veränderungen oder Erkrankungen der Nägel zeigen. Natürlich erhebt die Liste nicht Anspruch auf Vollständigkeit, dies würde Bücher füllen. Häufig wird jede Veränderung des Nagels als Nagelpilz abgetan. Es gibt aber die verschiedensten Nagelerkrankungen, die ein gleiches oder ähnliches Erscheinungsbild aufweisen. Eine Differenzialdiagnose ist deshalb sehr wichtig.

Onychomykose (Nagelpilz)
Einer der häufigsten Erkrankungen des Nagels, ausgelöst durch eine Infektion mit Dermatophyten, Candida oder einen Schimmelpilz.
Zur Behandlung siehe Link Onychomykose

Verrucae subungual (Warzen unter dem Nagel)
Warzen unter dem Nagel und in der Nagelumgebung treten nicht selten auf und können eine Wachstumsstörung der Nagelplatten hervorrufen.
Zur Behandlung siehe Link Verrucae.

Psoriasis (Schuppenflechte)
Die Erkrankung kann generalisiert oder nur isoliert an den Nägeln auftreten und kann dann bei flüchtiger Betrachtung mit einer Nagelpilzerkrankung verwechselt werden. Aber auch andere Hauterkrankungen können Veränderungen der Nägel verursachen z.B. Ekzeme, Neurodermitis, Lichen ruber planus, Kollagenosen, Sklerodermie. Bakterielle Infektionen können ebenfalls Nagelveränderungen hervorrufen.
Hierbei geht es in der Behandlung vor allem um die Grunderkrankung, natürlich ist Hilfe auch symptomatisch durch den Podologen (Fußpfleger) möglich.

Traumata (Mechanische Schäden)
Es kommt bei Zehennägeln sehr häufig zu Verletzungen des Nagelbettes durch Schuhdruck oder Sport, aber auch chemische Einflüsse können Nagel oder Nagelbett schädigen wie z.B. Arbeiten in feuchtem Milieu, Kontakt mit alkoholischen oder fettlösenden Flüssigkeiten (Nagellackentferner). Diese Traumata können einen vorübergehenden oder auch bleibenden Schaden am Nagel oder im Nagelbett auslösen. Dazu gehört z. B. das subunguale Hämatom (Bluterguss) oder das subunguale Hühnerauge (Clavus). Zu den mechanischen Schäden gehört auch der
Unguis incarnatus (der eingewachsene Nagel). Zur Behandlung siehe Link Unguis incarnatus.

Alterserscheinungen
Im höheren Alter kommt es häufig zu Veränderungen der Nagelplatten, die Dicke nimmt zu, die Wachstumsgeschwindigkeit ab, der Nagel wird trüber und glanzlos, oder auch gelblich verfärbt, und es gibt häufig eine verstärkte Längsriffelung (Perlschnüre).
Wo zeigt das Alter denn keine Spuren?

Einnahme von bestimmten Medikamenten
Arzneimittel können Veränderungen der Nägel verursachen wie z.B. Antibiotika, Antirheumatika, Virustatika, Betablocker, Barbiturate, Zytostatika, Entwässerungsmittel oder auch Östrogene.

Allgemeinerkrankungen
Bei verschiedenen Erkrankungen können Veränderungen der Nägel auftreten z. B. bei Leber- und Nierenerkrankungen, bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Hepatitis, Infektionskrankheiten, Gefäßerkrankungen, lymphatischen Störungen.

Angeborene Nagelveränderungen
Dies sind Nagelveränderungen auf Grund genetischer Veranlagungen z. B. Achsenabweichung des Großzehennagels. Eine kausale Therapie gibt es in diesen Fällen leider nicht, lediglich eine symptomatische durch den Podologen (Fußpfleger).

Tumore und Zysten
Es gibt zahlreiche gutartige Tumore subungual (unter der Nagelplatte) und leider auch bösartige wie das maligne Melanom.

Häufige Nagelveränderungen sind Onychodystrophien (Nagelwachstumsstörungen)
Onycholysen (Nagelablösung)
Onychauxis (Nagelverdickung)
Onychoschisis (Nagelspaltung)
Onychorrhexis (Nagelbrüchigkeit)
Onychogryposis (Krallennägel)
Pachyonychie (subunguale Hyperkeratose)
Beau-Reil-Linien (Querfurchen)
Koilonychie (Löffelnägel)
Pincer-nail-Syndrom (Zangennägel)
Unguis retroflexus (dorsale Krümmung)
Unguis inflexus (konvexe Krümmung nach apex)

Farbveränderungen des Nagels
Leukonychie (weiße Nägel)
Leukopathie ( Weißfärbung des Nagelbettes)
Yellow-Nail-Syndrom (Gelbfärbung des Nagels)
Melanonychie (Braun- und Schwarzfärbung des Nagels)

Sollten Sie Veränderungen an einem oder mehreren Nägeln feststellen, suchen Sie bitte Ihren Hautarzt oder Podologen (Fußpfleger) auf, um die Ursache abzuklären und gegebenenfalls eine Behandlung einzuleiten.

Onychomykose
Verrucae subungual
Unguis incarnatus
Onychauxis
Pachyonychie
Onychogryposis