Nagelprothetik - Künstlicher Nagelersatz mit Onycholit der Firma Erkodent

Seit dem Jahr 1986 verwenden wir in unserer Praxis Acrylpolymere auf Basis von Methylmethacrylat im Zweikomponentensystem zu Herstellung künstlicher Zehennägel.

Indikationen:
Zur Ergänzung nach Abnahme größerer Nagelteile als Schutz für das Nagelbett.
Zur Korrektur bei Wachstumsstörungen des Nagels, besonders nach traumatischen Zuständen.
Als Ersatz für deformierte und unansehnliche Nägel aus kosmetischen Gründen.




Vorher

Auf Grund einer Onychogrypose
mussten wir einen großen Teil
des Nagels entfernen



Nachher

Der Nagelersatz bietet ein
kosmetisch ansprechendes
Ergebnis


Es wird dabei Kunstharz in verschiedenen Farbtönungen mit Härter gemischt. Die Prothetik härtet in wenigen Minuten aus. Der unter der aufgegossenen Kunststoffmasse liegende Nagel wird in seinem Wachstum nicht behindert, sondern wächst weiter und trägt dabei den künstlichen Nagel mit sich nach vorn. Er kann dann wie ein normaler Nagel abgefeilt werden.